VoiceREVIVE | Eine Stimme für Laryngektomie Patienten

Verantwortliche Personen:
AG Fleischer, Allgaier und Gehrke – Medizinische Klinik und Poliklinik II, Universitätsklinikum Würzburg; Institut für Medical Data Science, Universitätsklinikum Würzburg; Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen, Universitätsklinikum Würzburg
Ag-Fleischer-2024-Team

Team

 

Für die erfolgreiche Durchführung dieses Forschungsprojekts sind multidisziplinäre Kompetenzen unerlässlich. Diese umfassen Expertise in der Sprachtechnologie und künstlichen Intelligenz zur Entwicklung fortschrittlicher Algorithmen für die Echtzeit-Stimmkorrektur, sowie tiefgreifende Kenntnisse in der Medizin und phoniatrischen Onkologie, um die spezifischen Bedürfnisse von Laryngektomie-Patienten zu verstehen und anzugehen. Zusätzlich sind Erfahrung in der App-Entwicklung und im User-Experience-Design erforderlich, um eine benutzerfreundliche und zugängliche Anwendung zu gestalten, die effektiv auf die Bedürfnisse der Zielgruppe eingeht. Unser aktuelles Team umfasst 10 Experten mit genau diesen Fähigkeiten.

Ag-Fleischer-2024-Strasse

Abbildung 1

 

Motivation und Innovation

 

Patienten, die aufgrund von Kehlkopfkrebs eine vollständige Laryngektomie durchlaufen, verlieren ihre natürliche Stimme. Dieser chirurgische Eingriff, der die Entfernung des Kehlkopfes beinhaltet, entzieht den Betroffenen herkömmliche Mittel zur Sprachbildung. Alternativen wie chirurgisch implantierte Stimmprothesen, elektronische Sprechhilfen oder Ersatzstimmen aus der Speiseröhre haben erhebliche Einschränkungen in der Stimmqualität. Die Stimmen der Betroffenen klingen oft auffallend heiser und sind häufig kaum hörbar, was die effektive Kommunikation und soziale Integration stark beeinträchtigt. In Notfallsituationen können sich die Betroffenen nicht laut genug bemerkbar machen, was beispielsweise beim Wandern oder im Straßenverkehr problematisch sein kann (siehe Abbildung 1). Viele Patienten vermeiden sogar soziale Kontakte in der Öffentlichkeit, da es ihnen schwerfällt, bei Umgebungslärm verständlich zu kommunizieren (siehe Abbildung 2). Unser Ziel ist es, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern, indem wir gemeinsam mit Kehlkopfkrebspatienten die Hardware und Software für ein innovatives Miniaturgerät, den Echtzeit-Stimmenmodulator, entwickeln, das optimal auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Ag-Fleischer-2024-Cafe

Abbildung 2

 

Welche Ziele verfolgt das Projekt?

 

Unser Ziel ist es, ein tragbares Miniaturgerät zu entwickeln, das Stimmen in Echtzeit transformiert und verstärkt. Dieses Gerät soll das Leben vieler Patienten verbessern, indem es ihnen ermöglicht, in Notsituationen im Straßenverkehr laut und verständlich zu rufen oder bei Umgebungslärm an Gruppendiskussionen teilzunehmen. Ein speziell für diese Patienten entwickelter Echtzeit-Stimmenmodulator (siehe Abbildung 3) könnte die Lebensqualität von Kehlkopfkrebspatienten erheblich verbessern. Das Gerät soll um den Hals getragen oder in einer Hemdtasche angebracht werden. Mit einem Tastenklick soll es ein- und ausgeschaltet werden können. Durch das Drehen eines Rädchens soll die Lautstärke angepasst werden können. Ein Miniaturlautsprecher erkennt präzise die leise und heisere Stimme des Patienten, und eine zugehörige Software bearbeitet diese Stimme innerhalb von Sekundenbruchteilen, sodass eine gut verständliche und angenehm modulierte Stimme aus dem Lautsprecher ertönt.

Warum soll das Forschungsprojekt unterstützt werden?

 

Unser patientenorientiertes, interdisziplinäres Forschungsprojekt VOICEREVIVE | EINE STIMME FÜR LARYNGEKTOMIE-PATIENTEN zielt darauf ab, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern und den Betroffenen im wahrsten Sinne des Wortes eine kräftige Stimme zu geben. Auf einer Selbsthilfeveranstaltung wurden wir von betroffenen Kehlkopfkrebspatienten eindringlich auf deren Probleme mit ihrer Stimme und den starken Wunsch nach einer Lösung aufmerksam gemacht. Angetrieben durch den Wunsch, die Lebensqualität dieser Patienten zu verbessern, arbeiten wir nun gezielt und intensiv mit den Betroffenen zusammen, um unsere Hardware- und Softwarelösung zu entwickeln. Wir sind überzeugt, dass diese Technologie die Lebensqualität der Krebserkrankten entscheidend verbessern wird und es den Betroffenen ermöglicht, ein möglichst uneingeschränktes Alltagsleben zu führen.

Ag-Fleischer-2024-Geraet

Abbildung 3: Der Echtzeit-Stimmenmodulator

Unsere Webseite verwendet Cookies und Google Analytics um dir das bestmögliche Nutzererlebnis zu garantieren. Mehr Infos erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.